aktuell: Evgeny Zubkov, Rostov am Don, Russland

Evgeny Zubkov wurde 1995 geboren und lebt in Rostov. Schon in frühen Jugendjahren war er ein leidenschaftlicher Zeichner. Als Teenager brach er die Ausbildung an Kunstschulen ab, weil er sich viel mehr für Graffiti und Strassenkunst interessierte und begeisterte. Er berief sich indessen  keineswegs auf die Ausrede  «Ich bin halt ein kreativer Mensch», sondern machte statt dessen eine Berufsausbildung. Alsdann absolvierte er ein Studium an der Akademie für Architektur und Kunst in Rostov am Don, welches er im Bereich Grafikdesign abschloss. Bekanntheit und grosse Anerkennung erlangte Evgeny Zubkov durch seine Bilder im Cyberpunk – Genre. Er gehört zu den Gründern des viel beachteten Kunstprojekts MXD, welches das alltägliche Leben der Menschen in Russland in eine parallele, postmoderne Realität hinein interpretiert. Oder umgekehrt betrachtet: Die virtuellen Kreationen der technologischen Fortentwicklung werden in Fotos der realen Welt hinein projiziert. 
Zubkovs Projekt  RUSSIA-2077 schildert das Russland der Zukunft. Es ist eine Darstellung des drohenden Niedergangs der Kultur im Kontext eines unaufhaltsamen technologischen Fortschritts. Es ist gewissermassen die Vision eines alltäglichen Lebens der Menschen im Rahmen eines alles dominierenden Computersystems. Dieses Projekt weckte erfolgreich das Interesse und die Anerkennung nicht nur russischer, sondern zunehmend auch internationaler Kenner der Modernen Kunst.